Sign of the times

Die Welt der Gastronomie ist wie ein großer Spiegel, der die großen gesellschaftlichen Themen und Veränderungen reflektiert. Urbanisierung, Single-Society, Reisen, Nachhaltigkeit, Veganismus – die aktuellen menschlichen Erfahrungen und Sehnsüchte beeinflussen das Wie, Wo und Was wir außer Haus essen – vom Ambiente bis zum kulinarischen Angebot. Mit einer Vielfalt an Präsentationsformen aus Porzellan und weiteren spannenden Materialien unterstützt TAFELSTERN Gastronomen und Hoteliers, zeitgemäße Antworten auf diese Trends zu finden und ihr Profil zu schärfen. Alle gastronomischen Styles lassen sich realisieren: von überraschenden, aufregenden oder lässigen bis zu romantischen oder klassischen Inszenierungen.

SHARING FOOD - FREUDE TEILEN

In modernen Gesellschaften treten zunehmend Freundesgruppen an die Stelle von Familie und festen Partnerstrukturen. Aber die Sehnsucht nach familiärer Nähe und Nestwärme bleibt und verlagert sich ins Restaurant. Lange Tafeln und das Revival von großzügigen Schüsseln und Platten ermöglichen Geselligkeit, Austausch und geteilte Gaumenfreuden.

CASUAL FINE DINING

Überall auf der Welt geht es heute selbst an vielen gehobenen Adressen deutlich lockerer zu. Möbel, Farben und Materialien sind nicht mehr aus einem Guss, sondern werden bunt gemischt, so dass eine chillige, private und sehr persönlich geprägte Wohlfühlatmosphäre entsteht. Die spricht insbesondere ein jüngeres, urbanes Publikum an. Auch beim Anrichten setzen die Chefs auf einen unkomplizierten Look. Das Arrangement der Speisen meidet jeden Eindruck von künstlicher Pose. Alles soll eher wie zufällig arrangiert aussehen. Eine authentische Küche und ausgewählte Zutaten werden bevorzugt. Dabei sind Experimente am Herd, im Gegensatz zum klassischen Fine Dining, durchaus erlaubt.

LET’S BOWL !

Kaum etwas hat die internationale Speisekultur so revolutioniert wie Bowls. Der Name bezeichnet nicht nur die knuffigen, kleinen Schalen, die sich als neue Servierform von Speisen fest in der Szene etabliert haben. “Bowls” ist auch der Oberbegriff für die Gerichte, die in einer Bowl präsentiert werden.

Die Auswahl trifft dabei häufig der Gast selbst. Je nach persönlichen Vorlieben stellt er sich die einzelne Komponenten zusammen. Der Chef übernimmt das appetitliche Arrangement und bettet die Speisen – geordnet nach Textur, Farbe und geschmacklicher Harmonie – in die kuschelige Enge der runden Körper aus Porzellan.

Der Inhalt ist ebenso wichtig wie die Optik. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Qualität und Herkunft der Zutaten. Gesundheitsbewusste Genießer bevorzugen frische, gut verträgliche Lebensmittel, die schmecken und nicht automatisch ein Food-Koma verursachen.

FREE FLOW

Von Schwarz-Weiß bis Bunt bei Farben und Dekoren sind auf Porzellan keine Grenzen gesetzt. Dabei nehmen auch Trends aus dem Interiorbereich oder der Mode Einfluß auf die Gestaltung der Dekore. Aktuell im Trend sind vollflächige Dekorationen mit markanten Optiken, die das persönliche Konzept des Gastonomen unterstreichen. Hierbei reicht die Range von handwerklicher Anmutung und rustikalen Looks bis zu den feinen, künstlerischen Akzenten der High-End-Dekore. Gerne auch in der Kombination unterschiedlicher Dekorstile als Mix & Match am gedeckten Tisch.