Forrest Hunt

Waldküche für neugierige Gaumen. Kiefernzapfen, Latschenpesto oder Frittaten vom Sauerampfer: Experimentierfreudige Chefs sammeln Wurzeln, Blätter, wilde Beeren, Kräuter, Nadeln und Zapfen. Die würzigen Zutaten verleihen ihren Gerichten ungeahnt frische bis holzig-ätherische Geschmacksnoten.

KLASSE ZEIGEN

Attraktive Gegenspieler zu schlicht weißen Tellern sind Artikel mit besonderen Dekoren. Zu beachten ist dabei, dass diese der Foodpräsentation nicht die Show stehlen. Bei TAFELSTERN kommen die modernsten Dekorationstechniken zum Einsatz. Eine besondere Art der Veredelung von Porzellan ist das Sandstrahlen. Hierbei können die unterschiedlichsten Motive auf den Artikeln entstehen, die eine dezente, aber trotzdem optisch kraftvolle Dekoration zeigen. Absolut besonders werden die Artikel, wenn sie nach dem Sandstrahlen noch in Gold oder Silber bedampft werden.

LUXUS FÜR ALLE

Ätzgoldkanten im Empire-Stil schaffen wunderbare klassische Optiken mit Motiven in matt-glänzend Effekten. Durch neuartige Entwicklungen in der Drucktechnik ist diese ursprünglich sehr arbeitsaufwändige und teure Dekoration nun für jeden Gastronom erschwinglich. Das Dekor CÔTE D' AZUR ist eine Hommage an glitzernde Buchten und die raffinierte Élégance der französischen Riviera. Frisches mediterranes Türkis beherrscht die Szenerie, eingerahmt von einem fein ziselierten Gold Ornament von königlicher Finesse. Wer Opulenz liebt, kann seine Gäste mit dieser dekorativen Prachtentfaltung luxuriös verwöhnen.

NATÜRLICHKEIT PUNKTET

 

Der Naturstein Schiefer stand Pate für diese authentische Interpretation des Schichtgesteins. Der Porzellanzwilling greift die zarten Schichtlinien des Originals auf, ist aber deutlich robuster und sogar spülmaschinenfest. Dank der hohen Brenntemperatur beim Dekorbrand sinkt das Dekor in die Glasur ein und bleibt unverändert schön wie am ersten Tag.


Das originale Naturgestein hat in der professionellen Küche einen kleinen Haken: die Hygiene. Hier ist man mit dekoriertem Hartporzellan einfach besser aufgestellt. Dem Stein entsprechend hat das Dekor übrigens eine matte Optik. Food-Kreationen in kräftigen Farben werden auf Schiefer besonders effektvoll präsentiert.

"Das Schieferdekor ist ein echter Hingucker, der mit Robustheit und Stoßfestigkeit überzeugt und keine Abnutzungsspuren durch Besteck zeigt. Unsere Gäste schätzen an diesem Dekor das ungebremste, kulinarische Vergnügen: Im Gegensatz zum Naturstein punktet der Zwilling aus Porzellan mit seiner glatten Oberfläche bei gleicher Optik." Rolf Straubinger, Burg Staufeneck